Von den Mühen und den Früchten unserer Investition in unsere Kinder

von | Jan 27, 2019 | Familienleben, Persönliches wachstum | 0 Kommentare

Wie Sie wahrscheinlich in diesem Beitrag gelesen haben, haben wir ein Familienbett – nun, es ist über ein Bett hinausgewachsen, da unsere Familie gewachsen ist, aber wir schlafen in einem Zimmer. Es gab eine Zeit, da schliefen die ältesten beiden in ihrem eigenen Zimmer und es ging ihnen sehr gut. Doch nach einer Weile vermissten sie unsere Nähe. Aus diesem Grund haben wir uns als ganze Familie wieder in einem einzigen Raum eingerichtet.

Zurzeit haben wir ein individuell angefertigtes Doppelstockbett, das unten und auch oben eine doppelte Breite hat. Dieses haben wir glücklicherweise über das Internet gefunden. Gleich daneben haben wir ein weiteres Standardbett, sodass genügend Platz für uns sechs geschaffen wird, um bequem zu schlafen, während wir immer noch nah beieinander sind – wie ein Rudel Wölfe.

Nun, für unser Schlafengehen-Ritual liege ich immer mit den Kindern im Bett, um ihnen eine improvisierte Geschichte zu erzählen, dann bete ich für sie und bleibe ein wenig bei ihnen, während sie einschlafen – oder zumindest ist das der Plan. Manchmal fällt es ihnen schwer, einzuschlafen und sie wollen kuscheln. Jetzt, nach einem Tag harter Arbeit, gefolgt von einem Abend, an dem ich versuche, für meine Familie da zu sein, ist es oft nicht das erste, was ich tun möchte, wenn ich – mit dem Ende dieses Gebets – mit meinen väterlichen Verpflichtungen “fertig” bin. In diesen Momenten ist alles, wonach ich mich sehne, ein Moment für mich selbst. So nahm ich in den letzten Tagen oft mein Smartphone hervor, um etwas zu lesen, während ich im Bett lag, neben meinen Kindern, die sich währenddessen danach sehnten, mit mir zu kuscheln. In diesen Zeiten entstand in meinem Kopf jeweils ein Krieg der Gedanken….:

“Sie haben mich doch”,
“Aber ist es wirklich dasselbe, wie wenn ich aktiv mit ihnen kuscheln würde…?”,
“Ich will einfach mal einen Moment für mich selbst…ist das nicht mein Recht? Ist das nicht mein legitimes Bedürfnis…?”,
“Aber was wäre, wenn dies mein letzter Tag bleiben würde…? Wäre es nicht wert, diese zusätzlichen Minuten bewusst in ihrer Nähe zu verbringen?” 

Vielleicht haben Sie sich schon einmal mit solchen Gedanken beschäftigt.

Nun, am Ende denke ich, dass Balance hier der Schlüssel ist. Dennoch habe ich festgestellt, dass jede Sekunde, die wir aktiv in Ihre Kinder investieren, nie leer zurückkommen wird. Je mehr Zeit und Mühe wir in unsere Lieben investieren, desto einfacher – und damit weniger nervenaufreibend – wird unsere Beziehung zu ihnen sein.

Unser Grösster ist das Lehrbuchbeispiel für diesen Fall. Er klammerte sich sooooo an uns, als er noch ein Baby war. Man konnte ihn kaum einmal auf den Boden legen. Er wollte immer bei Mama sein, tagsüber immer in der Babytrage und nachts immer direkt neben uns. Das ging mindestens die ersten zwei Jahre seines Lebens so. Doch heute, nachdem wir auch bereit waren, all diese Zeit und Nähe in ihn zu investieren, ist er so selbstständig, wie man sich das nur vorstellen kann. Ich bin absolut zuversichtlich, dass sich jede einzelne Minute, die wir in sein Leben investiert haben, zu diesem Ergebnis summiert hat.

Deshalb weiss ich heute, dass jede Minute, die ich in eines der Kinder investiere, Früchte in ihrem Leben bringen wird, während die Stunden, die ich am Smartphone verbringe, oft zu nichts führen.

Diese Wahrheit über Investitionen und deren Früchte hilft mir, meine Prioritäten immer wieder neu zu setzen. Gott, meine Frau, die Kinder und dann das Geschäft oder der Dienst, in dieser Reihenfolge. Das ist leicht gesagt, aber nicht immer ganz so einfach.

Für mich ist dies ein fortlaufender Prozess. Aber es ist es so wertvoll, dranzubleiben. Denn wenn ich die Reihenfolge richtig hinkriege, wird mir jede Priorität, die ich an der richtigen Stelle habe, die Möglichkeit geben, mehr für die darauffolgende Priorität zu tun. 

Sind Sie bereit, diese zusätzliche Minute mit Ihren Kindern zu verbringen?

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

%d Bloggern gefällt das: