Wie aktive Wertschätzung einen Unterschied machen kann

von | Nov 26, 2018 | Ehe, Persönliches wachstum | 1 Kommentar

Es gibt wenig, was ich in unserer Ehe mehr schätze als die aktive Wertschätzung untereinander.

Aktive Wertschätzung ist etwas, was Benny in mein Leben gebracht hat.

Seine Art, wie er aktiv wertschätzt, wer ich bin und was ich tue, hat mein Leben im Laufe der Jahre verändert.

Heute wird unsere ganze Familie ständig in aktive Wertschätzung eingehüllt.

Als wir uns kennenlernten, sagte er zu mir:

“Das Wort Gottes sagt, dass wir unsere Frau im Wort Gottes “baden” sollen. Ich glaube nicht, dass das bedeutet, dass ich dir ständig die Bibel vorlesen sollte. Ich glaube viel mehr, dass das bedeutet, dass ich ständig Gottes Wahrheit über dein Leben sprechen soll.” (Epheser 5,25-33).

 Ein Mann ein Wort – er hat es getan.

Es war etwas ganz Neues für mich. Am Anfang lächelte ich nur, ein wenig nervös wegen so viel Anerkennung. Ich sagte ihm manchmal:

“Du spinnst….”.

Aber trotzdem erkannte ich, wie sehr sich dadurch etwas in mir aufgebaute.

 Und ich kann Ihnen sagen, es ist ansteckend. Heute ist es die Art und Weise, wie wir jeden Tag miteinander reden. Auch wenn wir sauer aufeinander sind, behalten wir diese Gewohnheit intakt.

Jeden Tag höre ich, wie schön er mich findet. Wie er *spezifische Körperteile* von mir liebt. Wie er das Make-up, diese Hosen, die Schuhe, dieses Top oder Parfüm an mir mag. Er sieht das frisch geputzte Haus und sagt es mir. Er lobt mein Essen. Er lässt mich wissen, wie sehr er es liebt, Zeit mit mir zu verbringen, wie er es liebt, mit mir stundenlang zu reden, etc. etc.

Wenn ich das Bedürfnis habe zu hören, was er von mir hält, kann ich ihn fragen und er wird mir für einige Minuten sagen, was er in mir sieht und wie sehr er mich liebt.

In Zeiten, in denen ich mich “zickig” benehme, schaut er mich voll Liebe an und sagt mir: Ich liebe es, wenn du dich so “zickig” benimmst. Du bist dann so sexy!

Wir reden nie negativ übereinander.

Ich respektiere und bewundere ihn zutiefst, und das weiss er. Ich sage ihm das täglich, und ich zeige ihm das in vielerlei Hinsicht, angepasst an das, was er ist und was er mag.

 Das mag alles ein wenig zu märchenhaft klingen – oder auch zu “ausserhalb der Realität ” für Sie. Vielleicht klingt es zu perfekt, um dies in der eigenen Ehe zu tun. Oder sogar unmöglich, weil doch in ihrem zu Hause nur selten oder gar nie eine aktive Wertschätzung stattfindet.

Lassen Sie mich Ihnen drei Fakten über unsere wahre Realität erzählen:

  • Erstens, wie ich im letzten Artikel geschrieben habe, sind wir nicht perfekt. Wir haben sicherlich keine “perfekte Ehe”. Es gibt Bereiche, in denen wir noch Dinge vermissen, die wir gerne in der anderen Person hätten. Wir haben unsere persönlichen Herausforderungen.

  •  Zweitens habe ich meine engen Freundinnen, denen ich die Dinge erzähle, die mich frustrieren oder herausfordern. Weil es natürlich, wie in jeder Ehe, solche Dinge gibt! Wir haben unsere Differenzen und Frustrationen miteinander. Ich hatte meine Zweifel daran, den “richtigen Mann” geheiratet zu haben. Gerade in Zeiten, in denen unsere Unterschiede an persönlichen Träumen zu gross erschienen, um zusammen zu passen.

  •  Drittens, wie ich Ihnen am Anfang gesagt habe, war es Benny, der die aktive Wertschätzung in mein Leben brachte. Er war derjenige, der mich täglich mit der Wahrheit Gottes über mein Leben “überschüttete”.
    Es war keine gemeinsame Stärke, die wir beide in die Ehe brachten.

Er hat es sicherlich nicht getan, weil er sich immer so gefühlt hat oder weil ich immer so toll war. Vielmehr war es eine persönliche Entscheidung, in seine Frau zu investieren, motiviert, die Ernte zu sehen. Es war seine Entscheidung, sich auf das Positive statt auf das Negative zu konzentrieren, das Positive zu suchen und zu betonen. Und wenn er das Gefühl hatte, dass er keine einzige positive Eigenschaft sehen konnte, nahm er sich Zeit, konzentrierte sich auf Gottes Sicht über mich und sprach dies über mich aus. 

Er fühlte sich sicherlich nicht immer danach an, aber besonders in jenen Zeiten, in denen er das Gefühl hatte, dass nichts Liebenswertes aus mir herauskam, beschloss er, aus dem Teufelskreis auszusteigen und immer noch positive Worte über mich zu finden. Hier finden Sie mehr über Teufelskreise und wie Sie diese durchbrechen können. 

Jetzt werden Sie sich wahrscheinlich fragen, ob er mir jemals auf ehrliche Weise etwas über meine Fehler sagt. Ja, das tut er, aber es gibt Situationen, in denen eine Person offen ist, solche Ratschläge zu erhalten, und andere, wo sie es nicht ist. Und er weiss, dass die Liebe einen Menschen viel effizienter verändern wird als Druck.

Liebe wird einen Menschen von innen nach aussen verändern, anstatt von aussen nach innen. 

Ich kann Ihnen ehrlich sagen, dass diese Webseite nicht existieren würde, wenn Benny sich nicht entschieden hätte, diese Sichtweise auf mich anzuwenden. Wertschätzung wird einen Menschen für Veränderungen öffnen. Und das ist es, was ich erlebt habe. Als Nebeneffekt fühlt sich unsere Ehe immer mehr wie ein Traum für uns beide an, je mehr wir beide diesen Lebensstil anwenden. Es verbindet uns und es bringt so viel mehr Nähe in unsere Ehe. 

Sie sehen, aktive Wertschätzung schafft keine perfekte Ehe.

Sie schafft jedoch eine Ehe, in der echte Menschen mit einem echten Leben eine Atmosphäre der Gnade, Liebe, Annahme und Freiheit schaffen.

Aktive Wertschätzung ist viel mehr als die Entscheidung, den anderen Menschen täglich zu loben. Es geht um Fokus und Hingabe. Es ist nicht möglich, in allen Schwächen und Mängeln des anderen zu verweilen und gleichzeitig diese aktive Wertschätzung zu zeigen. Es bedarf einer Entschlossenheit, “das Gold zu finden” und nach ihm zu graben. Und das lohnt sich allemal!

Es ist allerdings unmöglich, dass man eine andere Person mit “aktiver Wertschätzung” überschütten kann, wenn man sich selbst hasst. Beginnen Sie daher mit Ihrem eigenen Leben. Benny erzählte mir, wie er mit seinem eigenen Leben begann, bevor er diese Wertschätzung in mein Leben hinein buttern konnte. Er begann, sich selbst zu wertschätzen, seine positiven Seiten zu erkennen und dankbar dafür zu sein. Der einzige Weg, wie er mich in Zeiten, in denen ich mich nicht so liebevoll benahm, mit Liebe ansehen konnte, war, dass er die Quelle wahrer Liebe, Annahme und Gnade kannte: Gott den Vater, der für uns ist und uns mit bedingungsloser Liebe liebt.

Tatsache ist, dass Sie Ihren Ehepartner nicht verändern können. Sie können ihn oder sie nicht dazu bringen, zu erkennen, wer Sie sind, Sie zu schätzen, Sie zu verstehen. Deshalb sollten Sie sich verpflichten, sich selbst mit Würde zu behandeln.

Seien Sie nicht Ihr schlimmster Feind, Ihr grösster Hasser und Ihr strengster Richter.

Warten Sie nicht darauf, dass Ihr Ehepartner den ersten Schritt macht.

Ich kenne Ehen, die mit grosser Isolation zu kämpfen haben. Wo einer der Partner nicht weiss, wie man Wärme und Wertschätzung gibt und wo er/sie damit kämpft, sein/ihr eigenes Herz zu fühlen.

Wenn Sie in einer solchen Beziehung sind und nach Wärme, Wertschätzung und einer von Herz zu Herz Verbindung mit deinem Ehepartner hungern, möchte ich Sie ermutigen:

Es gibt einen Gott, der für Sie da ist. Der zärtlich und barmherzig ist, der Sie  mit einem liebevollen Lächeln ansieht, der sich über Sie freut und singt. Ein Gott, der mehr als bereit ist, Sie in seine Liebe, Wärme, Wertschätzung, Ermutigung und Hoffnung hinein zu tauchen. Und nachdem man das erlebt hat, wird es viel einfacher, es mit anderen Menschen in seinem Leben zu tun.

 

1 Kommentar

  1. Claudia Ellenberger

    Wow, so ehrlich, so lebensnah und hilfreich!
    Vielen Dank,
    Lieber Gruss Claudia

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

%d Bloggern gefällt das: